Musikschule Söhre-Kaufunger Wald
 

Was ist Primacanta?

„Primacanta - Jedem Kind seine Stimme“ ist ein in Frankfurt seit 2008 erprobtes, sehr erfolgreiches, nachhaltig wirksames Modell für die Lehrerfortbildung.

 

Was ist das Ziel von Primacanta?

Die Lehrerinnen und Lehrer werden befähigt, vielfältige musikalische Grundkompetenzen der Kinder im Regelunterricht Schritt für Schritt aufzubauen. Alle Kinder, unabhängig von ihrer sozialen, kulturellen und intellektuellen Herkunft sollen nach dem Verlassen der Grundschule von sich sagen können: Ich kann singen und ich singe gerne.

 

Wie funktioniert Primacanta?

In einem intensiven zweijährigen Fortbildungskurs erwerben sowohl die Musiklehrerinnen und -lehrer als auch fachnahe Lehrkräfte konkrete Strategien und Methoden, um die Schüler kindgemäß, lustvoll, handlungsorientiert und systematisch zu hoher musikalischer Kompetenz zu führen (Singen, Musizieren, Bewegen).

 

Woran zeigt sich der Erfolg von Primacanta?

Seit dem Start des Projekts im Frühjahr 2008 nahmen fast alle Frankfurter Grundschulen mit knapp 130 Grundschullehrenden an der Fortbildung teil. Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Projekt nach Offenbach und in die Kreise Main Taunus und Main Kinzig ausgeweitet.
Seit dem Sommer 2013 gibt es das Projekt auch im Schwalm-Eder Kreis, dort werden in einer zweiten Staffel aktuell 10 Lehrkräfte aus acht Schulen weitergebildet.
Die meisten Primacanta-Kinder können am Ende der 4. Klassen sowohl Rhythmen als auch Melodien vom Blatt singen. Dies geht weit über die im „Neuen Hessischen Kerncurriculum“ vorgesehenen Anforderungen hinaus.
Bei gemeinsamen öffentlichen Singveranstaltungen kann man hören und sehen, mit welcher Freude und mit welcher tonalen Qualität viele hundert Kinder gemeinsam singen
Vom Konzept überzeugt hat der Deutschen Chorverband sein deutschlandweites Kindergartenprojekt „Felix“ nach dem Primacanta-Prinzip umgebaut.
2009 wurde Primacanta in Hamburg der Musikpädagogenpreis „Inventio“ des Deutschen Musikrats und der Yamaha-Stiftung verliehen.

 

Warum ist Primacanta so erfolgreich?

Wesentlicher Erfolgsfaktor von Primacanta ist die Verbindung von vierteljährlichen praxisnahen Fortbildungsseminaren mit persönlichem Coaching, das die Lehrenden bei der konkreten Umsetzung in der Schule unterstützt.
Grundlage von Primacanta ist der „Aufbauender Musikunterricht“ (AMU), ein modernes und kompetenzorientiertes musikdidaktisches Unterrichtsmodell. Entwickelt wurde das Modell von führenden deutschen Musikpädagogen, u.a. von Prof. Gero Schmidt-Oberländer (Hochschule für Musik Franz Liszt, Weimar) Prof. Dr. Werner Jank (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt). Diese fundierte wissenschaftliche Grundlage garantiert die nachhaltige Wirksamkeit von Primacanta.

 

Trägerschaft

Die Musikschule Söhre-Kaufunger Wald ist der Träger für das Projekt in Stadt und Kreis Kassel.


Team

1. Projektleitung

Herr Sebastian Schilling hat Musik für das Lehramt an Gymnasien studiert und ist als Musiklehrkraft und stellvertretender Schulleiter an der Musikschule Söhre- Kaufunger Wald tätig.
Er arbeitet auch als Projektleiter im Schwalm Eder Kreis.

2. Fortbildnerin und Coach

Frau Barbara Deinsberger unterrichtet an der Musikschule Baunatal musikalische Früherziehung, Blockflöte und Kinderchor und arbeitet bei den Kasseler Kindermusiktagen mit.

3. Fortbildnerin und Coach

Frau Agnes Dürr ist Lehrkraft für musikalische Früherziehung an der Musikschule Hersfeld-Rotenburg, ist in verschiedenen Musikprojekten der regionalen Grundschulen (z.B. JeKi) tätig. Sie arbeitet im Schwalm-Eder Kreis bereits als Fortbildnerin und Coach für Primacanta.

4. Fortbildnerin und Koordinatorin

Frau Annika Obach hat Musik für das Lehramt an Grundschulen studiert und ist seit 1996 im hessischen Schuldienst als Musiklehrerin tätig. Seit 2001 ist sie im Studienseminar Kassel (GHRF) als Ausbilderin beschäftigt. Im Auftrag des HKM koordiniert sie die Ausweitung des Projekts Primacanta für den nordhessischen Raum.

 

Schulen

Folgende Schulen nehmen an dem Projekt teil:

  • Elbetalschule Naumburg
  • Grundschule Diemelaue Trendelburg
  • Diemeltalschule Liebenau
  • Königstorschule Kassel
  • Grundschule Wolfsanger / Hasenhecke Kassel
  • Ernst - Abbe - Schule Oberkaufungen
  • Fritz - Hufschmidt - Schule Zierenberg
  • Grundschule „ Am Lindenplatz“ Fuldabrück Bergshausen
  • Grundschule Espenau
  • Christine-Brückner-Schule Bad Emstal
  • Erpetalschule Wenigenhasungen
  • Ludwig-Emil-Grimm-Schule, Fuldatal

 

Weitere Unterstützung

1. Die Kasseler Sparkasse finanziert das Projekt.

2. Das HKM ist sehr an einer Ausweitung des Projektes interessiert, unterstützt die Initiative ideell und dadurch, dass es mögliche Projektpartner ins Gespräch miteinander bringt. Der Koordinator (Frau Obach) ist mit Lehrerstunden aus dem Verfügungsbudget ausgestattet, um diese Initiativen zu unterstützen.

3. Das staatliche Schulamt Kassel sorgt dafür, dass die Schulen sich verbindlich an dem Projekt beteiligen. Die Fachberaterin für kulturelle Bildung begleitet das Projekt.

4. Zusammenarbeit mit Primacanta Frankfurt: Die Projektverantwortlichen in Frankfurt haben begleiten das nordhessische Projekt in administrativen, inhaltlichen und organisatorischen Belangen.

Copyright © 2015 Musikschule Söhre-Kaufunger Wald