Harald Tauber

Harald Tauber

Gesang, Klavier

studierte am Konservatorium Wiener Neustadt Gesangspädagogik und "Musical, Operette, Chanson" am Konservatorium Wien mit Auszeichnung. Während des Studiums übernahm er Hauptrollen in "Jesus Christ Superstar", "Into the Woods", "The Rocky Horror Show", Mozarts "Bastien & Bastienne" und Goethes "Die Mitschuldigen". Danach ging er für die Welturaufführung von "Tanz der Vampir" an die Vereinigten Bühnen Wien, wo er auch in "Mozart!" und "Jekyll & Hyde" zu sehen war. Für die Deutschlandpremiere von "We Will Rock You" zog er 2005 nach Köln und arbeitete mit Brian May und Roger Taylor von Queen zusammen. 2008/09 kreierte er die Rollen Ofir und Kolo Moser bei den Welturaufführungen von "Tutanchamun" und "Gustav Klimt" in Gutenstein. 2012 war er in Tecklenburg als Herzog von Buckingham in "3 Musketiere" zu sehen. Er organisierte Galas zugunsten der Österreichischen Krebshilfe, produzierte die CDs "Freiheit" und "Traumwelt", arbeitete als Musiklehrer und gründete 2011 eine Theateragentur in Köln. Von 2012 bis 2014 spielte er in dem Musical "Sister Act" zuerst in Stuttgart und dann in Oberhausen unter anderem den Monsignore und Jackson Curtis. 2015 produzierte er seine Rockkomödie "Himmlisch gerockt!" und die CDs "Step By Step" und "Still Play Rock`n Roll" mit seiner Rockband "Mates in Rock". Seit 2016 unterrichtet er Gesang und Klavier an der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald.